Online Marketing: Amazon Shops in Azonity

Vorbereitungen für die Installation

Amazon-Konto anlegen

Um mit Amazon als Affiliate-Partner Geld verdienen zu können, benötigt man dafür auch ein eigenes Amazon Partner-Konto. In diesem Konto bekommst Du alle wichtigen Zugangsdaten und weitere Informationen zum Online-Marketing mit Amazon.

Fertiger WordPress-Blog

Als erstes benötigen wir einen fertig installierten WordPress-Blog. Solltest Du hier noch keinen haben, zeige ich Dir hier in einem Video-Workshop wie Du einen kompletten professionellen Blog installierst, einstellst und aufsetzt:

Falls Du einen bereits fertigen Blog besitzt, und dort den Amazon-Shop installieren möchtest, solltest Du beachten das bei der Installation die alten Daten ersetzt werden könnten. Also am besten wäre es einen völlig neuen Blog zu installieren.

Hochladen der Dateien

Um unsere Dateien auf den Webserver hochladen zu können, werden wir die kostenlose Anwendung FileZilla verwenden. Wo Du das Programm downloaden kannst und wie Du es verwenden solltest, zeige ich Dir einem weiteren kostenlosen Video-Workshop:

Ok, die Vorbereitungen wären damit abgeschlossen. Gehe jetzt in den nächsten Bereich und erfahre wie wir den Amazon-Shop installieren und einrichten.

Dateien hochladen und Amazon-Shop installieren

Den „Installer“ und die „ZIP“ hochladen

Als erstes werden wir die Datei „installer.php“ und die ZIP-Datei „*.zip“ in das Root-Verzeichnis unseres WordPress-Blogs hochladen. Solltest Du bereits die Datei „wp-config.php“ erstellt haben, kannst Du diese löschen. Allerdings solltest Du Dir hier die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank aufschreiben.

Den Installer aufrufen

Jetzt startest Du Deinen Browser (Chrome, Firefox, Internet Explorer, oa.) und gibts in der Adresszeile die URL zu Deinem WordPress-Blog ein. Danach trägst Du einen Slash und den Namen unserer Datei „http://www.deinedomain.com/installer.php“ ein. Danach betätigst Du die Enter-Taste. Jetzt wird der Installer aufgerufen:

Wenn hier alle Felder mit „Pass“ oder mit „Good“ gekennzeichnet sind, kannst Du den Next-Button drücken.

Datenbank Zugangsdaten eintragen

Jetzt werden wir die Zugangsdaten für unsere SQL-Datenbank eintragen. Beachte hier bitte das die Daten, falls Du vorher schon welche eingetragen hast, überschrieben werden:

Daten vor der Installation überprüfen

Nun bekommen wir eine Übersicht von unserem neuen Amazon-Shop. Sollten hier irgendwelche Daten nicht stimmen, kannst Du diese hier ändern. Es ist hier auch möglich einen neuen Administrator anzulegen. Aber das ist nicht zwingend notwendig, da wir ohnehin schon einen besitzen (weiteres in der beiliegenden „Info.txt“-Datei):

Die Installation ist abgeschlossen

Hier im letzten Fenster sehen wir das die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde. Klicke jetzt auf den Button „Site Login“ und melde Dich im neuen Amazon-Shop an. Den Benutzernamen und das Passwort findest Du in der beiliegenden „Info.txt“-Datei:

Installationsdateien löschen

Die noch vorhandenen Installationsdateien solltest Du auf alle Fälle löschen. Klicke dazu in WordPress auf folgenden Link:

Danach klicke bitte auf folgenden Link:

Dein Shop ist installiert. Im nächsten Schritt werden wir die wichtigen Einstellungen vornehmen.

Die Amazon Daten eintragen

Zunächst klicken wir in WordPress auf den MenüPunkt „AMZ Publisher > Home Settings“:

Jetzt tragen wir hier unsere Daten von Amazon ein:

Jetzt klicken wir im Menü auf „Azonity: BestSeller“ und tragen dort ebenfalls unsere Amazon-Daten ein:

Als nächstes klickst im Menü auf „Design > Widgets“ und änderst dort den Tag „bernhstoeg-21“ auf Deinen eigenen Amazon-Tag. Hier sind bereits mehrere eingetragen. Diese solltest Du alle ändern:

Das Design unseres Shops anpassen

Dein neuer Amazon-Shop kann auch noch sehr beliebig angepasst werden. Dazu brauchst Du im Menü nur auf „Design > Azonity Options“ klicken. Hier befindet sich auch der Lizenz-Key Deines Shops. Diesen Key darfst Du nicht weitergeben. Nicht verkaufen und nicht verschenken. Das Recht dazu bekommst Du erst durch den Besitz in der von mir ausgestellten Lizenz:

Wir fügen neue Produkte hinzu

Das hinzufügen und veröffentlichen von neuen Produkten, geschieht großteils automatisch und terminisiert. Als erstes benötigen wir den ASIN-Code des Produktes. Dazu wählen wir auf der Amazon-Seite das Produkt aus welches wir bewerben wollen.

Dazu suchen wir den Code in der URL des Produktes und kopieren ihn:

Das ganze machen wir gleich mit insgesamt 10 Produkten. Diese 10 Produkte sollten alle zu einer eigenen Kategorie gehören.

Jetzt Produkt hinzufügen

Wir klicken im Menü auf „AMZ Publisher > Add to Post“:

Produkte eintragen

Jetzt nehmen wir unsere 10 Produkte und kopieren sie in die Liste. Man sollte hier auch nicht mehr als 10 Produkte eintragen – das PlugIn mag das nicht:

Als nächstes legen wir Zeit und das Datum fest, ab wann die Produkte veröffentlicht werden. Lege dazu einen Zeitpunkt fest der mindestens 1 Stunde nach der aktuellen Zeit liegt:

Jetzt legen wir fest in welchen Status das Produkt erzeugt wird. Ich würde hier den Bereich „publish“ wählen. Damit wird das Produkt veröffentlicht und sichtbar:

Als nächstes legen wir fest wie wir den Text der Beschreibung generieren lassen. Ich wähle hier eigentlich immer „Full Description“:

Da alle Produkte in einem gewissen Abstand veröffentlicht werden, können wir hier eintragen wie lange die Pause bis zur nächsten Veröffentlichung betragen soll. Ich mache diesen Vorgang immer gleich mit mehreren Produkt-Kategorien hintereinander, also kann der Abstand schon ziemlich groß sein. Man sollte hier schon einen Abstand von 2 bis 8 Stunden machen:

Jetzt wählen wir die Kategorie aus in welche wir die 10 Produkte gelistet haben wollen:

Nun müssen wir das ganze zuerst speichern:

Jetzt können wir die Beiträge generieren lassen:

Ok, das wars! Eigentlich sollte es reichen wenn man einmal im Monat für etwa 1 Stunde neue Produkte für jede Kategorie heraus sucht und diese hinzufügt. Wenn man hier den Pausen-Abstand vernünftig auswählt, hat man mit lediglich 1 Stunde Arbeit im Monat einen kompletten Amazon-Shop ein gesamtes Monat großteils automatisch laufen. So kann man ein komplettes Imperium von 20, 30, 50 oder noch mehr Shops aufbauen.

Ich wünsche Dir viel Spaß und eine Menge Erfolg,
Bernd (Bernhard Stöger)

Hier klicken und
kostenlos Mitglied werden

© Copyright 2017 by Bernhard Stöger | Alle Rechte mit Vorbehalt