Was ist eigentlich ein Funnel?

Einleitung

Als einen Funnel bezeichnet man eine Vorgehensweise wie man mit nacheinander folgenden Infos und Hinweisen einen Menschen etwas genauer vorstellt. Aus dem englischen übersetzt bedeutet Funnel „Trichter“. Einen Trichter verwenden wir im normalen Leben beispielsweise auch in der Küche. Wenn wir eine Flüssigkeit in ein Gefäß einfüllen wollen, verwenden wir einen Trichter damit nichts verschüttet wird. Im Email Marketing sind unsere Landingpage, unsere FollowUp-Emails und unsere Verkaufs-Emails der Trichter.

Der grobe Überblick eines Email-Funnels

Weiter gehts im nächsten Abschnitt…

Normaler Email-Funnel

Schritt 1: Der Ablauf eines normalen Email-Funnels beginnt wie in der unteren Grafik gezeigt mit dem erzeugen von Traffic, also Besucher auf die Landingpage senden. Auf der Landingpage wird ein Formular angezeigt in dem sich der Besucher seine Email-Adresse eintragen kann. Als Dank dafür bekommt er von uns ein Geschenk dafür.

Schritt 2: Sobald er diesen Schritt abgeschlossen hat wird er in unsere Email-Liste aufgenommen. Ab jetzt werden ihm völlig automatisch über unseren Autoresponder (Active Campaign, Klick-Tipp, GetResponse) FollowUp-Emails zugesandt.

Schritt 3: Wird werden ihm jetzt immer wieder Emails zusenden welche Infos, Links zu Artikel, Links zu Videos oder Hinweise zu anderen wichtigen Bereichen in unserem Thema.

Schritt 4: Bei jeder dritten oder vierten Email werden wir eine Verkaufs-Email versenden. Diese Emails sollten natürlich nicht ständig an den Empfenger gesendet werden, denn das könnte ihn mit der Zeit nicht mehr gefallen wenn wir ihm ständig etwas verkaufen wollen.

Schritt 5: Das ist der für uns entscheidende Schritt. Sobald der Interesssent in unserer Liste etwas gekauft hat, haben wir unser Ziel erreicht: Er ist ein zufriedener Kunde. Das schöne daran ist das wir ihm immer wieder voll Automatisch weitere Emails zusenden. Und er wird vermutlich wieder einmal etwas kaufen.

Der grobe Überblick eines normalen Email-Funnels

Weiter gehts im nächsten Abschnitt…

Profi Email-Funnel

Der zusätzliche Schritt: Dieser Schritt kommt noch vor der Landingpage zum Einsatz. Und zwar handelt es sich hier um einen Blog-Artikel. Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema mit dem sich unsere Email-Liste beschäftigt.

Warum ein Blog-Artikel? Auf einem Blog-Artikel können wir etwas sehr genau beschreiben. Ganz egal ob es ein eigenes Produkt ist, oder das von einem Affiliate-Partner. Je genauer wir dieses Produkt beschreiben, dest eher wird sich der Interessent in unsere Liste eintragen. Sobald er das getan hat, können wir ihm dieses und auch weitere Produkte über eine FollowUp-Email-Serie verkaufen.

Fazit: Es wird hier auf dem Blog-Artikel kein direkter Verkauf durchgeführt. Der Verkauf beginnt erst über unsere Emails. Damit steigt die Verkaufsrate kräftig nach oben. Denn je länger unser zukünftiger Kunde von uns und vom Produkt erfährt, desto mehr Vertrauen gewinnen wir dadurch.

Weiter gehts im nächsten Workshop „So bauen wir unseren eigenen Funnel auf“»

Hier klicken und
kostenlos Mitglied werden

© Copyright 2017 by Bernhard Stöger | Alle Rechte mit Vorbehalt